Klimatisch bedingte Prozesse, wie zum Beispiel ausbleibender Regen, hohe UV- Strahlung, verbunden mit hohen Tagestemperaturen, Erosion, Versalzung der Böden oder Invasion durch schädliche Insekten führen mit zunehmender Erderwärmung zu verstärktem Verlust von Acker- und Weideland.

Der Verlust von Acker- und Weideflächen führt weltweit unweigerlich zu Armut und Unterentwicklung

 

Zu den für Armut und Unterentwicklung typischen Faktoren gehören:

-          Fehlende Verfügbarkeit von Wasser und elektrischer Energie

-          Unterernährung, die zu körperlicher Schwäche und Anfälligkeit für 

            Krankheiten führt

-          fehlender Zugang zu Finanzmitteln, sodass keine Möglichkeit auf

            Investitionen in Werkzeuge, Saatgut oder Düngemittel besteht

-          eingeschränkter Zugang zu Grundbildung und technischer Ausbildung

-          Überlebensstrategien durch Migration

-          Fehlen eines wirksamen Rahmens zur Unterstützung ländlicher 

            Gemeinschaften mit technischer Beratung, Infrastruktur, Energie, 

            Ausbildung, Organisation von Tauschbörsen oder Marktzugang

-          ein Mangel an grundlegender Sicherheit.

 

 

Das AridConcept ermöglicht die Umkehr der Wüstenbildung (Desertifikationsprozess) und deren Umwandlung in fruchtbares Acker- und Weideland

 

Grundlage:

 

Erneuerbare Energie, Wasser und Humusspender, wie zum Beispiel hygienisierter Tiermist

Die Innovation:

 

Jetzt ist es möglich, Tiermist preiswert zu Düngepellets zu verarbeiten. Dabei wird in einem Batchverfahren der Mist getrocknet, hygienisiert und anschließend pelletiert. Tiermist ist damit als reiner Naturdünger selbst bei strengster Auslegung der Hygienevorschriften zur Ausbringung auf degenerierten Böden zugelassen und sehr gut geeignet. Er dient damit der Rückgewinnung von Acker- und Weideflächen degenerierter Böden durch Humusbildung. Aus den organischen Abfällen der Acker- und Weideflächen und der Tierhaltung wird mit einer Biogasanlage Strom produziert. Die Gärreste der Biogasanlage sind ebenfalls als Bodendünger bestens geeignet. Solarenergie und Agrophotovoltaik sind weitere Bausteine einer autarken Lebensmittel- und Energieversorgung. 

Damit können alle Voraussetzungen geschaffen werden, um eine nachhaltige Erzeugung von Grundnahrungsmitteln zu ermöglichen.

 

Das Foto zeigt die Anlage zur Herstellung von Düngepellets aus Hühnermist. Davor,- von links nach rechts,- Herr Michael Thiel, Geschäftsführer der MTL Anlagentechnik GmbH in D- 49624 Löningen- Bunnen, Herr Ernst Lages, Terracrop und Herr  Bernd- Dieter Grave, Mitglied der Geschäftsleitung. 

Auch interessant für Geflügelfarmen

Das niederländische Unternehmen "In OVO" entwickelt ein Verfahren zur Bestimmung männlicher und weiblicher Küken vor dem Brüten